1. Startseite
  2. /
  3. Allgemein
  4. /
  5. Hunderassen für Familien

Hunderassen für Familien

Welche Hunderassen eignen sich für Familien? Besonders bei Kindern taucht immer wieder der Wunsch nach einem Hund auf. Da aber nicht jede Hunderasse ideal für Kinder beziehungsweise Familien geeignet ist, ist es wichtig, bei der Wahl der Rasse auf einiges zu achten. Es gibt Hunderassen, die als familienfreundlich gelten.

Gibt es Hunderassen für Familien?

Bevor ihr euch die folgenden Hunderassen anschaut, möchte ich noch etwas zum Familienhund sagen. Im Grunde gibt es nicht DIE Hunderasse, die für Familien mit Kindern geeignet ist. Golden Retriever gelten beispielsweise als ausgeglichen und leicht erziehbar. Ein falscher Umgang mit dem Hund kann aber auch aus dem Goldie einen unausgeglichenen Kameraden machen, der auf Kinder nicht mehr gut zu sprechen ist.

Manche Hunderassen bringen bestimmte Veranlagungen mit, weshalb sie als Familienhund bezeichnet werden. Damit der Vierbeiner familientauglich wird, kommt es auf dich und deine Familie an:

  • Informiere dich vorab über den Umgang mit Hund
  • Achte von Anfang an darauf, dass der Hund einen Rückzugsort bekommt
  • Lehre deinen Kindern den Umgang mit Hund
Hundefutter Vergleich

Familienfreundliche Hunde für hundefreundliche Familien

Die Hunde können noch so familienfreundlich sein – landen sie in Familien, die nicht hundefreundlich sind, wird sich dieses Kennzeichen verflüchtigen. Falls du dem Wunsch deiner Kinder nachkommen möchtest und deshalb einen Familienhund ins Haus holst: Du, als erwachsene Person übernimmst die Verantwortung. Das heißt auch, dass du für den Hund sorgen musst. Kinder können nämlich im Laufe der Zeit andere Wünsche entwickeln und vielleicht ist dann der Hund uninteressant geworden.

Informiere dich somit vorher darüber, was ein Leben mit Hund bedeutet und überlege dir, ob du dem gerecht werden kannst und willst. Kannst du das mit einem klaren Ja beantworten, solltest du mit deinen Kindern darüber reden, was für den Hund wichtig ist. Zum Beispiel: Liegt der Vierbeiner auf seinem Platz (Rückzugsort), gibt es kein Toben in unmittelbarer Nähe. Gestreichelt wird der Hund auch nicht, wenn er dort ruht.

Die Hundesprache lernen ist das A und O

Lerne die Hundesprache kennen und beziehe auch deine Kinder ein. Wie oft sehe ich Fotos in den sozialen Medien von kleinen Kindern, die Hunde umarmen. Und der Vierbeiner zeigt eigentlich deutlich, dass er das gar nicht mag. Nur, die Leute können diese Anzeichen nicht deuten. Schnappt der Hund ab, ist er der vermeintliche Bösewicht. Es lassen sich viele Beißunfälle verhindern, wenn die Menschen lernen, welche Signale der Hund aussendet.

Bereit für einen Familienhund?

Wenn du dich genügend informiert hast und du die Verantwortung für einen Hund übernehmen möchtest, dann folgt der nächste Schritt: Welche Hunderasse passt zu dir und zu deiner Familie? Ist ein Jagdhund für euch der richtige Hund? Oder wäre ein Hütehund für euch passender? Soll der Hund klein, mittelgroß oder groß sein? Erst nach all diesen Überlegungen könnt ihr euch auf die Suche nach eurem Familienhund machen.

11 beliebte Hunderassen für Familien

Auch wenn in den meisten Fällen die Erziehung eine Rolle spielt, ist der Charakter des Hundes dennoch ein wichtiger Bestandteil. Die hier aufgelisteten Hunderassen gelten allgemein als familienfreundlich und leicht erziehbar. Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass der Umgang mit dem Hund wesentlich dazu beiträgt, wie sich seine Persönlichkeit entwickelt.

Golden Retriever

Der Golden Retriever ist nicht ohne Grund der beliebteste Familienhund, denn er ist der ideale Hund für Kinder. Er ist ein robuster Spielgefährte, hat viel Freude an Bewegung und ist äußerst verspielt. Aufgrund seiner treuen und liebevollen Art kann der Golden Retriever innerhalb kürzester Zeit zum treuen Begleiter und besten Freund des Kindes werden. Da der Golden Retriever bereit ist sich unterzuordnen und den Wunsch hegt, dem Herrchen oder Frauchen zu gefallen, ist er sehr lernfähig und kann somit schnell ein treuer Begleiter werden.

Mops

Die besonders quirlige und neugierige Hunderasse Mops erobert in kürzester Zeit die Herzen der Kinder. Da diese Rasse im Gegensatz zu anderen Hunden eine sehr kompakte Größe hat, ist der Mops auch für Familien in der Stadt geeignet. Der Mops ist aber nicht nur ein familienfreundlicher Hund, sondern auch ein idealer Spielgefährte, welcher sehr anhänglich werden kann.

Hinweis: Auch wenn der Mops ein idealer Begleiter für Kinder ist, gilt es zu beachten, dass sie durch die Überzüchtung eine sehr platte Schnauze haben, welche zu Atemproblemen führt, die das Tier unnötig quälen.

Bichon Frisé

Der Bichon Frisé hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem beliebten Familienhund hinaufgearbeitet, da er nur einen überschaubaren Auslauf benötigt und somit auch in einer Wohnung gehalten werden kann. Aber auch seine leicht erziehbare Art und sein fröhliches Wesen machen in zu einem idealen Spielgefährten für Kinder. Aber besonders seine Vorliebe zu kuscheln machen ihn zu einem perfekten Familienhund.

Hundefutter Vergleich
Von Anfang an gesundes Hundefutter

Australian Sheperd

Der Australian Sheperd ist besonders für Familien geeignet, welche einen lebhaften und mittelgroßen Begleiter suchen. Diese Hunderasse ist sehr lernfreudig, verspielt und hat einen großen Bewegungsdrang. Aber auch sein ausgeprägter Beschützerinstinkt macht ihn zu einem idealen Begleiter für Kinder.

Neufundländer

Die Neufundländer ist die Rasse mit den stärksten, sanftmütigsten und rücksichtsvollsten Hunden. Da er aber eher auf der größeren Seite ist, benötigt er relativ viel Platz und Bewegung. Neben Kindern versteht sich der Neufundländer aber auch mit Katzen sehr gut und ist das genaue Gegenteil von wasserscheu.

Collie

Der Collie ist aufgrund seiner agilen und sanftmütigen Art besonders für Kinder geeignet. Wenn er genügend Bewegung in Art von langen Spaziergängen bekommt, kann der Collie auch problemlos in einer Wohnung gehalten werden.

Labrador

Wie bereits der Golden Retriever, zählt auch der Labrador zu den beliebtesten Hunderassen für Familien, denn auch er ist sehr kinderlieb und immer zum Spielen und Toben zu haben. Da der Labrador sehr intelligent und lernbereit ist, kann er gut erzogen werden. Beschäftigen kann man ihn auch mit Hundesport und Intelligenzspielen. Gedankt wird einem das mit viel Liebe und einem treuen Lebensbegleiter.

Cavalier King Charles Spaniel

Aufgrund seiner Schlappohren und einem treuen Blick verlieben sich Kinder meist sofort in diesen Hund. Aber auch mit ihrem fröhlichen und liebevollen Wesen können die Cavalier King Charles Spaniel punkten. Mit ihrer gutmütigen und folgsamen Art sind sie besonders für Familien geeignet. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass diese Hunderasse nicht besonders groß wird und somit nicht all zu viel Platz benötigt.

Berner Sennenhund

Auch wenn es sich beim Berner Sennenhund um eine äußerst große Hunderasse handelt, ist er dennoch auch für kleine Kinder ein idealer Begleiter. Mit seiner sanftmütigen und sensiblen Art wird er schnell ein Teil der Familie werden. Im Gegensatz zu anderen Hunderassen benötigt der Berner Sennenhund jedoch sehr viel Platz. Auch ist es wichtig, ihn vollständig in das Familienleben einzubinden und ihm immer wieder neue Aufgaben zu geben, damit ihm nicht langweilig wird.

Corgi

Mit seiner frechen, verspielten, intelligenten, fröhlichen und lebhaften Art wird der Corgi schnell die Herzen der ganzen Familie erobern. Auch wenn der Corgi eine relativ kleine Hunderasse ist, benötigt er viel Bewegung.

Malteser

Besonders durch ihre niedliche Art gewinnen die Malteser sofort die Herzen der Kinder. Aufgrund ihrer lebendigen, treuen und mutigen Art sind sie aber auch ideale Weggefährten. Für Kinder geeignet ist er nicht nur, weil er ein liebevoller Spielgefährte ist, sondern auch ein treuer Lebensbegleiter.

Fazit zu Hunderassen für Familien

Auch wenn ein Hund eine Bereicherung für das Familienleben sein kann und diese Kombination ein Mehrwert für die Kinder ist, ist es wichtig, zuvor mehrere Faktoren zu beachten, um die passende Wahl zu treffen. Aus diesem Grund sollten auch die derzeitigen Lebens- und Wohnumstände beachtet werden, um den passenden Hund zu finden.

Photo by Richard Brutyo on Unsplash

Blog-Kategorien

Newsletter Anmeldung

Melde dich bei meinem Newsletter an und verpasse keine tierischen News oder Rabatte mehr!

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.