Hundehaftpflicht
Hundehaftpflichtversicherung

Viele Hundebesitzer glauben, sie bräuchten keine Hundehaftpflichtversicherung, da ihr Hund gut erzogen ist und keine Unfälle oder Verletzungen herbeiführe. Dabei kann auch der liebste und ruhigste Hund Schäden verursachen, für die der Hundehalter tief in die Tasche greifen müsste, wäre er nicht versichert.

Brauchst du eine Hundehaftpflichtversicherung?

Vielleicht hast du dich schon gefragt, ob du eine Hundehaftpflicht benötigst – und dann schaust du auf deinen artigen Vierbeiner und denkst: „Ach was, mein Puschel hört gut, versteht sich mit Mensch und Tier bestens – was soll schon passieren“. Und dann passiert es: Dein tierischer Freund macht sein kleines Geschäft auf den teuren Teppich deiner Freundin – weil er an einer Blasenentzündung leidet, die du bis dahin noch nicht bemerkt hast. Oder dein Hund springt freudig aufs Sofa deiner Nachbarin, nachdem du vom Waldspaziergang kommst und du deiner Nachbarin mal kurz Hallo sagen wolltest. Puschel durfte dort immer aufs Sofa, nur diesmal ist dein Vierbeiner zuvor durch Matsch gelaufen.

Es ist ebenfalls möglich, dass dein Hund plötzlich an der Leine ruckt, weil er etwas Spannendes entdeckt hat. Vielleicht hat er das sonst nie gemacht, aber jetzt sah er einen Hasen, ein Reh oder ähnliches und rannte los. Weil er das sonst nie machte, hattest du die Leine locker in der Hand. Die Leine rutscht aus der Hand, dein Hund läuft los und rennt vor ein Auto. Der Fahrer versucht auszuweichen und schon ist ein Unfall passiert.

Vielleicht kommt dein Hund immer gut mit Artgenossen aus – bis der eine auftaucht, den er überhaupt nicht leiden kann. Oder ein niedlicher Welpe hat Langeweile und sieht die teuren Schuhe deiner Freundin als Kauspielzeug an. Ich könnte noch viele andere Fälle aufzählen, die tatsächlich vorkommen können.

Jeder Hund sollte versichert sein

Weil Hunde manchmal auf Dinge kommen, mit denen wir Menschen nicht gerechnet hätten, bin ich der Meinung, dass jeder Hund versichert sein sollte. Was ist, wenn dein Hund ein Reh hetzt (was du natürlich verhindern wolltest) und dadurch ein Unfall verursacht wird? Könntest du für einen hohen Schaden aufkommen? Oder wärst du finanziell ruiniert?

Es müssen aber gar keine großen Schäden passieren. Auch kleine Unfälle können teuer werden. Mein Hund hat einmal freudig gewedelt und mit der wedelnden Rute eine Vase umgehauen. Oder ein junger Hund springt voller Übermut einen Passanten an und nun zieren Pfotenabdrücke die Designerjacke. Oder dein Rüde hat sich auf den Weg zur läufigen Nachbarhündin gemacht und dort für Nachwuchs gesorgt und jetzt musst du die Versorgung der Welpen sichern – noch teurer wird es, wenn es eine Zuchthündin war.

Ob du eine Hundehaftpflichtversicherung abschließt, ist meistens deine Entscheidung. In manchen Bundesländern gilt jedoch eine Pflicht zur Hundeversicherung.

Wann ist es Pflicht, einen Hund zu versichern?

Wenn die Rasse deines Hundes als gefährlich gilt, bist du dazu verpflichtet, eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. In neun deutschen Bundesländern ist die Hundehaftpflicht eine Pflicht für bestimmte Hunde. Das gilt für Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Saarland, Brandenburg, Hessen, Bremen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Welche Hunde in den neun Bundesländern versichert sein müssen, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. In Baden-Württemberg müssen für alle sogenannten Kampfhunde wie American Staffordshire Terrier, Bullterrier und Pit Bull Terrier Versicherungen abgeschlossen werden. Es ist möglich, die Ungefährlichkeit dieser Rassen durch einen Wesenstest zu beweisen. Wurde eine Gefährlichkeit oder eine erhöhte Aggressivität festgestellt, können in diesem Bundesland auch andere Rassen versicherungspflichtig werden.

In Thüringen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg und Berlin müssen alle Hunde versichert sein – unabhängig von der Rasse. Mecklenburg-Vorpommern macht keine Vorschriften bezüglich der Hundehaftpflicht.

Was deckt die Hundehaftpflicht von helden.de ab?

Informiere dich vor dem Abschluss einer Hundehaftpflicht über die Kosten und die Leistungen. Es hilft wenig, wenn du eine sehr günstige Versicherung abschließt, aber viele Leistungen nicht enthalten sind. Ich habe einen Hundehaftpflicht-Vergleich durchgeführt und dabei festgestellt, dass die Leistungen der Premium Hundehaftpflicht von helden.de schier unschlagbar sind.

Der Haftpflichtschutz für Hunde umfasst hunderte Risiken und deckt sie mit einer Summe von 50 Millionen Euro ab. Unter anderem sind folgende Leistungen enthalten:

  • Hundesport
  • Neuwertentschädigung
  • Mietsachschäden
  • Welpen
  • Tierhüter & Familie
  • Führen ohne Leine
  • Personenschäden
  • Hundeschule
  • Ungewollter Deckakt
  • Assistenz- und Begleithunde
  • Therapeutische Zwecke
  • Hund versus Hund
  • Hundefahrzeuge
  • und weitere Leistungen

Mit der Hundehaftpflichtversicherung ist dein Hund weltweit geschützt. Das heißt: Auch auf Reisen und im Ausland ist dein Hund versichert. Darüber hinaus übernimmt die Versicherung auch die Kosten im schlimmsten Fall: Dein Hund geht über die Regenbogenbrücke. Die Hundehaftpflichtversicherung übernimmt die Kosten für eine Einäscherung bis zu einem Betrag von 1.000 Euro.

Das Führen ohne Leine ist übrigens bei vielen Versicherungen ausgeschlossen. Läuft dein Hund frei und rennt beispielsweise vor ein Fahrrad, trägt diese Versicherung die Kosten, falls sich der Radfahrer verletzt hat.

Best-Schutz-Garantie

Was mich sehr überzeugt hat, ist die Best-Schutz-Garantie von helden.de. Die Leistungen deines vorherigen Vertrages werden übernommen. Auch in der Übergangszeit des Wechsels ist dein Hund bereits versichert. Das bedeutet: Du zahlst erst ab dem Zeitpunkt, an dem dein alter Versicherungsvertrag abgelaufen ist, aber der Schutz gilt ab dem Zeitpunkt, an dem du eine Hundehaftpflichtversicherung bei helden.de abgeschlossen hast. Das gilt übrigens für alle Haftpflichtversicherungen von helden.de.

Du möchtest sicherlich noch wissen, wie viel eine Hundehaftpflicht kostet. Du bezahlst 69 Euro im Jahr und kannst die Versicherung online abschließen – und jederzeit wieder kündigen. Die Selbstbeteiligung im Schadensfall liegt bei 150 Euro.

Wenn du bereits eine Versicherung hast, kannst du den kostenlosen Wechselservice nutzen. Helden.de kündigt deine bisherige Versicherung. Dazu musst du lediglich den Namen der Versicherung mitteilen. Sobald du die neue Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen hast, gilt der Schutz. Du zahlst aber erst, wenn dein bisheriger Vertrag abgelaufen ist. Fairer geht es kaum.

Rabatt für deine Hundehaftpflicht

Wenn du auf den Button klickst und eine Versicherung abschließt, erhältst du einen Rabatt und sparst dauerhaft einen Monatsbeitrag – und das, solange der Vertrag aktiv ist.

Blog-Kategorien

Logo Hundetrainerausbildung von Ziemer-Falke

0 Kommentare