“Wie seid Ihr auf den Hund gekommen?” – Heute: So kam Püppi zu Gabi

Bei Mein-tierischer-Freund darf jeder Hundehalter mitwirken. Wer mitmachen möchte: Schaut mal in die Rubrik “Macht mit”.

Gabi Mehles erzählt, wie Sie zu Ihrem Hund namens Püppi kam:

“Bei einem 4-wöchigen Urlaub auf Ibiza lernte ich eine Deutsche kennen und verbrachte  2 Jahre später 14 Tage auf ihrer Finca. Dort lebten 9 Katzen, eine Golden Retriever Dame sowie Josy mit ihren 2 gerade 3,5 Monate alten Welpen.

Mein Püppchen war wild, büchste mit Mama gerne aus und jagte nebenan die Hühner. Sie muss hier weg, so die Aussage meiner Gastgeberin, ich bekomme Ärger mit den spanischen Nachbar

n. Und ich schrieb Email über Email an Freunde und Bekannte, wer nimmt den Hund.

Meine Freundin rief irgendwann an und fragte, warum ich sie eigentlich nicht selber nehme. Diese Idee war mir gar nicht gekommen. 2 Tage überlegt, Flug gebucht, Tasche gekauft, zum Tierarzt, gechipt und sie vertraute sich mir blind an.

Seitdem gehören wir zusammen und ich weiß was es bedeutet, selber ein Tier zu haben. 🙂

Püliza gerufen Püppi, inzwischen fast 4 Jahre und 8 kg und wahrscheinlich Pinscher/Jack Russel und was sonst noch-Mischling, bildhübsch…..”

Foto: G. Mehles

Foto: G. Mehles

Foto: G. Mehles

Foto: G. Mehles

Püppi Foto: G.Mehles

Püppi
Foto: G.Mehles

Kommentar verfassen