Wandern, schwimmen, essen – ein schöner Tag

Es war ein schöner Tag und ich bin jetzt rundum zufrieden – und ziemlich müde. Heute Morgen fing der Tag ganz normal an, aber nach dem Morgenspaziergang dachte ich mir schon, dass wir bestimmt wieder einen Ausflug machen.

Montag ist Ausflugstag

Vor einigen Wochen haben meine Menschen gesagt: Montag ist nun Ausflugstag. Das finde ich gut. Heute Morgen fing der Tag wie üblich an. Meine Menschin und ich gingen durch die Natur spazieren, hier bei uns, wo ich wohne. Der Spaziergang war allerdings nicht so lang wie sonst und ich fragte mich, warum wir so schnell wieder Zuhause waren.

Meine Menschin setzte sich nicht wie üblich an den PC um zu arbeiten, sondern packte einen Rucksack mit Getränken und belegten Broten. Kurze Zeit später hörte ich das Auto ankommen, mit dem mein Mensch unterwegs war. Da wusste ich: Heute ist Montag und wir machen einen Ausflug, juhu.

Wanderung bei Sonnenschein

Wir fuhren ans große Wasser – das fand ich sehr gut. Ich kannte die Bucht, an der wir starteten. Hier habe ich schwimmen gelernt, als ich noch ein Baby war.

Bucht bei Aguilas-Spanien

Wie liefen über einen tollen Weg und es gab für mich ganz viel zu gucken und zu schnüffeln.

Wandern in Aguilas

Wandern in Aguilas

Zwischendurch bin ich runter zum großen Wasser gelaufen und habe mich abgekühlt.

Meine Menschen waren nicht so schlau wie ich, denn sie kühlten sich nicht ab. Ich sah Schweiß auf ihren Stirnen und dachte mir nur: Selbst schuld, das große Wasser liegt euch zu Füßen.

Küste Lorca

Küste Lorca

Küste Lorca

Picknick und weiche Algenberge

Wir waren schon über eine Stunde unterwegs, als meine Menschen abbogen und in Richtung einer kleinen Bucht liefen. Die Bucht war für mich ein Paradies, denn da lagen dicke Algenberge. Die sind ganz weich und ich liebe es, auf diesen Algen zu flitzen und mich ausgiebig zu wälzen. Schwimmen, in Algen wälzen, essen und flitzen – innerlich schlug ich Purzelbäume vor Freunde und äußerlich wirkte ich wahrscheinlich wie eine irre gewordene Emma.

k-IMG_7850

k-IMG_7853

k-IMG_7855

k-IMG_7856

Zum Schluss noch ein Bad

Als wir wieder am Auto ankamen, war ich ziemlich müde. Fast drei Stunden springen, laufen, schnüffeln, schwimmen … das war super toll, aber nun brauchte ich ein Bett. Bevor wir einstiegen, nahm ich noch ein Erfrischungsbad.

k-IMG_7872

k-IMG_7874

meintierischerfreund.com/wp-content/uploads/2016/03/k-img_7874.jpg 640w, https://meintierischerfreund.com/wp-content/uploads/2016/03/k-img_7874-300x200.jpg 300w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" />

Mit Schwung und viel Sand und Wasser im Fell sprang ich in den Wagen – dann muss ich innerlich kichern, weil meine Menschin ziemlich entsetzt schaut, wenn ich so schmuddelig auf die Rückbank springe *höhö*.

Jetzt werde ich eine Siesta halten und wie meine Ohren vernahmen, wird gleich gegrillt. Bis dahin muss ich wieder fit sein, damit ich neben meinem essenden Menschen sitzen und betteln kann – das macht mir nämlich auch Spaß.