Spaß und Genuss mit Honigluft

Hallo Ihr da.  Meine Menschin meinte: „Emma, heute liest eh keiner deine Geschichte, denn es ist Pappnasenzeit!“. Mh, Pappnasen, wie mögen die wohl aussehen? Hört sich jedenfalls nach Spaß an und den hatten wir heute – aber ohne Pappnasen. Ich zeige euch trotzdem schnell, was ich gesehen und erlebt habe.

Natur entdecken, während mein Mensch buddelt

Meine Menschin und ich sind wieder auf Entdeckungstour gegangen. Es gab wieder viel zu sehen, zu hören und zu riechen. Ich durfte wieder klettern und durch Büsche streifen – das finde ich klasse.

k-IMG_6265

k-IMG_6267

k-IMG_6268

Das Matschloch roch sehr gut und zwar nach Schwein. Wilde Schweine sind dadurch gelaufen. Schade, es war keins mehr zu sehen, nur noch zu riechen.

k-IMG_6263

Überall hörte man die Geräusche der Rothühner und einige flogen hoch. Ich hatte aber keine Lust hinterher zu rennen und lauschte nur dem Hühnergesang.

k-IMG_6271

k-IMG_6276

Meine Menschin machte Halt an jeder Blume, an jedem Grasbusch und war entzückt von Marienkäfern. Nun ja, ich hab mir das dann auch angeschaut:

k-IMG_6288

k-IMG_6312

k-IMG_6315

k-IMG_6313

Während wir durch die Natur gingen, buddelte mein Mensch ein sehr großes Loch. Auch warf er Erde in die Höhe.

k-IMG_6290

Später bin ich mal gucken gegangen und er zeigte mir Steine. Ich fand die jetzt nicht so besonders, aber meine Menschen waren sehr interessiert an diesem Gestein.

k-IMG_6326

k-IMG_6327

k-IMG_6328

Hühnerbein und Ballspiel

Nach der Entdeckungstour gab es lecker Hühnerbein. Glaube, das war aber nicht von den Rothühnern. Wäre mir aber auch egal, hauptsache Hühnerfleisch – das liebe ich nämlich.

k-IMG_6294

k-IMG_6298

Als Dessert gönnte ich mir frisches Gras – mmmh, das war köstlich.

k-IMG_6321

k-IMG_6323

Meine Menschen frühstückten auch, aber keine Hühnerbeine. Die stehen mehr auf Brot und so. Danach ging mein Mensch wieder buddeln und meine Menschin ließ sich von mir zu einem Ballspiel auffordern.

k-IMG_6299

 

k-IMG_6301k-IMG_6300

Honigluft – ein toller Duft

Ich war ganz schön müde, als wir wieder ins Auto kletterten und nach Hause fuhren. Aber eins muss ich euch noch zeigen. Überall stehen diese Mandelbäume. Die liebe ich, denn die stehen auch bei uns im Garten. Wenn ich Lust auf Mandel habe, pflücke ich mir einfach eine vom Baum.

Jetzt hängen an den Mandelbäumen ganz viele Blumen und die duften nach Honig. Ich konnte gar nicht genug bekommen, hielt meine Nase aus dem Fenster und schnupperte die Honigluft.

k-IMG_6330

k-IMG_6331

Ja und jetzt sage ich Tschüss, denn ich bin ziemlich ko. Ich hoffe, Ihr Pappnasen hattet heute genauso viel Spaß wie ich.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen