Hundekamera – Kaufberatung

Würdest du gerne einmal wissen, wie sich dein Hund verhält, wenn er alleine zuhause ist? Mit einer Hundekamera kannst du deinen Vierbeiner beobachten. Einige Hundekameras können noch viel mehr, als nur den Hund zu beobachten. Mit diesen Modellen kannst du zum Beispiel direkt eingreifen, wenn dein Hund in deiner Abwesenheit wie ein Wolf heult oder bellt oder Dinge zerstört. Folgend stelle ich dir zwei Hundekameras vor, die speziell für Hundehalter entwickelt wurden.

Hundekamera – für wen geeignet?

Eine Hundekamera ist für alle Hundehalter geeignet, die ihren Vierbeiner regelmäßig alleine lassen müssen. Viele Hundebesitzer sind berufstätig und somit gezwungen, täglich von ihrem Hund getrennt zu sein.

Hinweis: Zum Thema „Hunde alleine lassen“ gibt es eine für alle Hundehalter informative Doku, die noch bis zum 20. Mai 2019 zur Verfügung steht. Der Titel der Doku: „Das geheime Leben der Hunde“.

Mit einer Hundekamera kannst du deinen Hund beobachten und sehen, wie er sich während deiner Abwesenheit verhält. Leidet er? Heult er wie ein Wolf? Bellt er? Zerstört er Dinge? Oder liegt er entspannt auf seinem Platz?

Weiter unten stelle ich dir eine Hundekamera vor, die weitere Features aufweist, sodass du nicht nur deinen Vierbeiner sehen kannst. Mit dieser Kamera kannst du mit deinem treuen Begleiter sprechen, ihn hören und ihm Leckerlis geben. Diese Kamera (Furbo Dog Camera) halte ich für das beste Produkt, das es momentan auf dem Markt gibt. Mittels Bell-Alarm kann z.B. direkt beruhigend auf den Hund eingewirkt werden. Auch nicht schlecht, um Ärger mit der Nachbarschaft zu vermeiden, die meistens von einem bellenden Hund wenig angetan ist.

Und oft haben auch alte Hunde ein Problem mit dem Alleinsein – mit dieser Hundekamera besteht die Möglichkeit, mit dem Hund zu reden, wenn er ohne seine Menschen zuhause bleiben muss.

Vielleicht bist du gerade dabei, deinen Hund an das Alleinsein zu gewöhnen. Auch dabei ist es ganz hilfreich, den Vierbeiner beobachten zu können – oder mittels Furbo Cam mit ihm zu sprechen oder ihn mit Leckerlis zu belohnen.

Hundekamera kaufen – 2 Modelle vorgestellt

Auf dem Markt sind meistens Überwachungskameras zu bekommen, die nicht speziell für Hunde konzipiert wurden. Ich habe nun zwei Modelle herausgesucht, die für Haustiere gemacht sind und die bereits von Kunden bewertet wurden.

Hundekamera von PetTec

Diese Haustierkamera lässt eine 360ᵒ-Sicht zu. Die Kamera kann mittels App gesteuert und gedreht werden.

Zudem ist die Kamera mit einer Geräusch- und Bewegungserkennung ausgestattet. Über die 2-Wege-Kommunikation kannst du deinen Hund sehen und mit ihm reden.

Mittels App hast du die Möglichkeit, Fotos oder Videos deines Hundes aus der Ferne aufzunehmen und zu teilen.

Maße: 6,35 x 5,7 x 6,35 cm (Höhe x Breite x Tiefe)

Features:

  • Full HD Auflösung (1080p)
  • Weitwinkelobjektiv
  • Zoom
  • 360ᵒ-Sicht
  • Nachtsichtfunktion
  • Lautsprecher und Mikrofon
  • Ruhemodus

Die dazugehörige App kann gratis heruntergeladen werden.

Weitere Hundekameras  mit Pfiff

Imou WLAN-Überwachungskamera

  • 360 Grad schwenkbar
  • Geräuscherkennung
  • Personenerkennung
  • Verfolgung
  • Zweiwege-Gespräch

Victure Überwachungskamera mit App

  • 1080P FHD
  • Zweiwege-Audio
  • Nachtsicht
  • Bewegungserkennung
  • 360 Grad Panorama-View
  • Victure Home App

Grundsätzliches zum Thema Hunde alleine lassen

An dieser Stelle möchte ich noch etwas zum Thema „Hunde alleine lassen“ schreiben. Im Zusammenleben mit dem Hund gibt es immer wieder einmal Situationen, in denen der Hund alleine bleiben muss. Es ist also empfehlenswert, deinen Hund daran zu gewöhnen, dass er auch mal ohne dich Zeit verbringen muss. Dabei sollte immer langsam und schrittweise vorgegangen werden.

Bist du berufstätig und musst mehr als vier Stunden täglich arbeiten: Bitte suche dir einen Hundesitter. Auch wenn du das Gefühl hast, dein Hund liegt völlig entspannt Zuhause, während du sechs, acht oder mehr Stunden getrennt von ihm bist: Die allermeisten Hunde leiden, wenn sie von ihren Menschen getrennt sind – die einen laut, die anderen leise.

Mit einer Hundekamera, die über ein Zweiwege-Audio verfügt, kannst du zwar mit deinem Hund in Kontakt bleiben, aber sie ist kein Ersatz für echten Kontakt und echte gemeinsame Zeit. Die Zeit, in der dein Hund alleine bleiben muss, könnte ihm jedoch leichter fallen, wenn du mittels Hundekamera mit ihm sprechen kannst. Solche Produkte können eine Bereicherung sein, wenn du sie verantwortungsvoll einsetzt.