Morgenstund…weck bloß nicht den Hund!

Kennt ihr das? Wenn der Hund morgens gaaanz lange schläft, obwohl er sonst beim ersten Sonnenstrahl wach ist und in den Tag starten will? Bei uns ändert sich das Morgenritual mit den Jahreszeiten.

Der frühe Hund fängt …

…den Tag mit vollem Elan und Schwung an. So sieht das bei uns normalerweise aus. Emma und lange schlafen – im Frühling und Sommer undenkbar. Kaum wird es hell, ist sie auch schon fit und munter. Sie will dann am liebsten sofort losziehen und fordert mich im 5-Minuten-Takt auf, doch bitte endlich aus dem Bett zu steigen.

Gemütlich Kaffee trinken im Bett und dabei lesen – das ist dann ungefähr eine halbe Stunde möglich und das wenig entspannt, sondern mit einem Energiebündel, das Schuhe anschleppt, aufs Bett rauf- und runterspringt und einen dauernd anstupst.

Aber: Sobald es kühler wird, ändert sich das Morgenritual schlagartig.

Morgenstund Hund

Morgenstund … lass mich schlafen!

Jetzt sieht es wieder so aus – sehr zu meiner Freude. Und wehe man stört die Prinzessin beim Schlafen :))

k-dsc_0173

k-dscn0245

Nöööö,noch nicht spazieren gehen Zzzz

Nöööö,noch nicht spazieren gehen Zzzz

Somit kann ich morgens wieder ganz gemütlich meinen Kaffee trinken, laaangsam wach werden und das ganz entspannt.

Wie sieht das bei euch aus?

Kommentar verfassen