Boxer-Rhodesian Ridgeback Nyra

Silke Friedel stellt ihre Mischlingshündin Nyra vor

Wie heißt Dein Mischling und welche Rassen stecken in ihm?

Nyra (gesprochen Nüra, ist altgriechisch und bedeutet „Jägerin“)

Boxer und RhodesianRidgeback

Nyra Foto: S. Friedel

Nyra
Foto: S. Friedel

Wie bist Du zu diesem Hund gekommen? Wo hast Du ihn her und wie alt war er, als er bei Dir einzog?

Bei einem Rundgang durchs örtliche Tierheim, ein halbes Jahr, bevor ich mir eigentlich einen Hund holen wollte, verliebte ich mich auf den ersten Blick in Nyra. Sie stand still am Zaun ihres Freigeheges, während um sie herum die Hölle tobte, und schaute mich nur an. Anschließend ging ich zwei Monate lang mindestens dreimal wöchentlich mit ihr Gassi, bis ich sie endlich zu mir holen konnte. Sie lebt nun seit einem guten Jahr bei mir und war knapp sieben, als ich sie „adoptierte.“

Was  macht Deinen Hund so einzigartig?

Nyra ist vom Wesen her allen Menschen gegenüber einzigartig offen, vertrauensvoll und verschmust. Sie liebt einfach JEDEN. Außerdem ist sie (in meinen Augen) wunderschön und ihre zuweilen grobmotorischen Bewegungen bringen mich immer wieder zum Lachen.

Sie ist immer ruhig und genügsam, kann aber, wenn es sein soll, auch richtig Gas geben. Sie ist unermüdlich, auch nach stundenlangen Wanderungen, und wenn sie mich mit ihrer in Falten gelegten Stirn anschaut, schmelze ich dahin.

Foto: S. Friedel

Foto: S. Friedel

Wie gestaltete sich die Erziehung?

Nyra hat wenig kennengelernt. Wie ich später erfuhr, stammte sie ursprünglich aus Ungarn, wo ihr älteres Herrchen bei einem Autounfall verstarb. Niemand wollte sie haben. Ihr Herrchen hat sie zwar gut behandelt und gut erzogen, aber er hat ihr nicht viel beigebracht. Sie kannte keine Brücken, meidet Wasser, kannte keine glatten Böden, keine Treppen, keine Gitter und auch vieles andere nicht. Zum Glück ist sie von Natur aus mutig und neugierig, sodass es recht einfach ist, ihr Neues beizubringen und sie an Dinge zu gewöhnen.

Ihr größtes Problem sind andere Hunde. Offenbar hat sie auch davon nicht viele kennengelernt und ist sehr unsicher, was sich in plötzlicher Aggression äußert, wenn der andere ihr zu nah kommt. Aber auch das wird ständig besser und sie hat Freude daran, mit anderen Hunden zusammen zu sein, wenn es denn klappt.

 

Nyra hat eine eigene facebook-Seite:Nyra Sabberschnute

 

Kommentar verfassen