Hitzewelle und Kühlwellentraum

Leute, ich bin feddisch. Wir haben hier eine Hitzewelle und da kann man nix machen, außer rumhängen und warten. Ich nutz die Zeit und träum mal vor mich hin.

Hitze ist so laaangweilig

Seitdem meine Menschen und ich von der Reise zurück sind, hängen wir mehr oder weniger doof in der Gegend rum. Also ok, meine Menschen arbeiten, damit sie Geld bekommen, um mir leckere Köstlichkeiten und ein tolles Leben zu bieten. Und während sie das tun, chille ich eine Runde nach der anderen. Hach, schon toll, so ein Hundeleben.

Aber, es wäre noch toller, könnte ich wieder lange Spaziergänge mit meiner Menschin gehen. Hitze ist nämlich total doof. Sobald ich ein Stück renne, hängt meine Zunge fast am Boden.

Auch meine Hundekumpels lassen sich den ganzen Tag nicht blicken. Manchmal treffen wir uns früh morgens und dann geht die Post ab – so fünf Minuten, weil länger geht nicht… ihr wisst schon, wegen der langen Zungen.

Hunde1 Hunde2 Hunde3 Hunde4 Hunde5 Hunde6

Abends gehen wir immer gucken, wann die Sonne endlich untergeht. Das finde ich gut, denn dann wird es kühler.

k-P8306874

“Siehste, Emma, da hinten geht die Sonne unter”

k-P9016959

“Voll spannend, der Sonnenuntergang”

Sonnenuntergang1a

40" height="481" srcset="https://meintierischerfreund.com/wp-content/uploads/2016/09/sonnenuntergang1a.jpg 640w, https://meintierischerfreund.com/wp-content/uploads/2016/09/sonnenuntergang1a-300x225.jpg 300w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" /> Sonnenuntergang1 Sonnenuntergang2

Ansonsten ist hier nicht viel los und weil auch meinen Menschen die Zunge zum Hals raushängt, gibt es hier im blog zur Zeit nix zu lesen – solange ich nicht die Tasten in die Pfote nehme.

Ich bin auch schon wieder weg, lege mich in eine halbwegs kühle Ecke und träume von kühlen Wellen…damals…vor wenigen Wochen…in Galizien…

k-DSCN0248 k-DSCN0251 k-IMG_0799 k-DSCN0322