Ein paar Tage am Mittelmeer oder: Fun, Fun, Fun

Meine Menschen haben mir eine große Freude gemacht und sind mit mir ein paar Tage mit Wohnmobil ans mittlere Meer gefahren. Die meiste Zeit waren wir in Mojacar – da haben meine Menschen mal gewohnt, aber noch ohne mich. Ich zeige euch mal, wie toll es war.

An einem Morgen haben wir gesehen, wie die Sonne aus dem Meer kam – ganz schön schön

k-img_2296 k-img_2301 k-img_2307 k-img_2298

Wir sind von einem maurischen Turm zum nächsten gegangen

k-img_2300 k-img_2304 k-img_2308 k-img_2312 k-img_2313 k-img_2314 k-img_2315 k-img_2322 k-img_2325 k-img_2327

Zwischendurch trafen wir immer mal wieder coole Hunde, zum Beispiel diesen Opi

k-img_2328

Und die Hundedame, die ich aber eher nervig fand

k-img_2330

k-img_2331 k-img_2332 k-img_2337

Zwischendurch nahm ich natürlich ein cooles Bad

k-img_2343 k-img_2344 k-img_2345 k-img_2346 k-img_2350 k-img_2354

Es gibt da Bauruinen – die waren eher uncool, aber ganz viele Vögel finden es da drin sehr cool

k-img_2352

k-img_2353

Toll war, dass wir bei jedem Spaziergang Hunde trafen und alle Hunde waren echt toll

k-img_2356 k-img_2357 k-img_2360 k-img_2362

Und der da, der saß da, weil seine Menschin ihm das gesagt hatte. Und er saß und saß und saß…also ich wäre schon längst aufgestanden und hinter meiner Menschin her gerannt, aber er saß…

k-img_2366

Um diesen Stein rankt eine Geschichte,denn dort war mal eine Mine: Eines Tages hörten die Minen-Arbeiter ein lautes, ein seehr lautes Geräusch und das in einer Zeit, als wohl in der Mine fiel schief ging. Die Arbeiter schauten draußen nach und sahen diesen Stein, der vom Berg gepoltert war. Sie sahen ihn als Zeichen an, als gutes Zeichen

k-img_2367

Meine Menschen und ich gingen mal da gucken, da wo die Mine war und wo nun ein Weg gemacht wurde, der bis zum nächsten Strand führt

k-img_2369 k-img_2374 k-img_2375 k-img_2376 k-img_2377 k-img_2378

Meiner Menschin war der Weg zu hoch (die hat ja Höhenangst) und ich dachte, ich lauf mal mit meinem Menschen mit

k-img_2381 k-img_2382 k-img_2384

Aber dann vermisste ich meine Menschin und ich muss doch auf sie aufpassen. Also nix wie hin zu ihr, geschwiiiind

k-img_2386 k-img_2388

Puh, nach dem schnellen Lauf erstmal wieder abkühlen

k-img_2390

k-img_2403 k-img_2405 k-img_2407

Am Strand des mittleren Meeres findet man immer etwas zum Spielen. Einmal aber hatte ich etwas gefunden, das wohl nicht so cool war. Ich brachte meiner Menschin stolz das was ich fand und sie sah es in meinem Maul und rief: Neiiiin, auuus! Ich dachte: Wie ist die denn drauf!? Ich spuckte das Teil aus und meine Menschin nahm es sofort auf und warf es in eine Mülltonne. Es war ein Angelhaken mit Reste vom Köder und eine Schnur daran. Meine Menschin entschuldigte sich für das laute Neiiin Auuus und erzählte mir dann, dass ihre vorige Hündin einen Angelhaken runtergeschluckt hatte. Das ist wohl sehr gefährlich, sagte sie mir. Sie war froh, dass ich den Haken ausgespuckt hatte.

Aber das hier durfte ich behalten. Den kleinen Ball fand ich auch am Strand und spielte ein bisschen damit herum:

k-img_2414 k-img_2415 k-img_2420 k-img_2421 k-img_2423 k-img_2430 k-img_2431 k-img_2432

Eines Abends zogen dunkle Wolken auf und in der Nacht zuvor hatte es geregnet.

k-img_2456

Am Strand des mittleren Meeres liefen plötzlich gaaanz viele dicke schwarze Käfer herum und bildeten merkwürdige Gebilde. Sie haben sich gepaart, sagten meine Menschen. Ich dachte mir dann: Das sind bestimmt die Regenpaarungskäfer, ganz bestimmt

k-img_2439 k-img_2446 k-img_2451 k-img_2466

Ich ging mal schnüffeln, aber die Käfer rochen nicht gut

k-img_2461

Hab dann lieber Rumkugel gespielt:

k-img_2471 k-img_2472 k-img_2474 k-img_2476 k-img_2479

Den hier habe ich an drei Morgenden getroffen. Ich glaube, der heißt Leo und den mag ich super gerne. Am dritten Morgen ist er mir ins mittlere Meer gefolgt – seine Menschin war ganz verwundert und freute sich, denn bisher war er noch nie im mittleren Meer:

k-img_2482 k-img_2485 k-img_2487 k-img_2488 k-img_2489 k-img_2492

-img_2492.jpg 640w, https://meintierischerfreund.com/wp-content/uploads/2016/10/k-img_2492-300x200.jpg 300w" sizes="(max-width: 640px) 100vw, 640px" />

Schade, dass wir da nicht wohnen, denn ihn würde ich gerne öfter treffen.

Ja, nun ist der spanische Sommer zu Ende und der schöne Herbst beginnt – ich freue mich, denn dann gibt es wieder lange Spaziergänge und einige Touren mit dem Wohnmobil.

k-img_2494